Logo der Kommission

„… ein wahrhaft patriotisches Werk der österreichischen Geschichtsforschung...“

„… ein wahrhaft patriotisches Werk der österreichischen Geschichtsforschung…“

Österreich-Ungarns Außenpolitik von der Bosnischen Krise 1908 bis zum Kriegsausbruch 1914

This semi-official documentation of the pre-history of the Great War was the Austrian contribution to the war-guilt debate. It was published in 1930 in the Österreichischer Bundesverlag, just in time before the archives had to be opened to foreign researchers. The publication was made possible through a significant loan by the German Foreign Office. “Indisputably, the publication of the documents …, in the efficiency of its realization,  is a highlight not only of the history of the Commission, but of the history of Austrian historiography in general” (Fritz Fellner, “… ein wahrhaft patriotisches Werk”, Veröffentlichungen der Kommission, vol. 91, pp. 93-96, here 96).

Österreich-Ungarns Außenpolitik von der Bosnischen Krise 1908 bis zum Kriegsausbruch 1914. Diplomatische Aktenstücke des österreichisch-ungarischen Ministeriums des Äußern. Ausgewählt von Ludwig Bittner, Alfred Francis Pribram, Heinrich Srbik und Hans Uebersberger, bearb. v. Ludwig Bittner und Hans Uebersberger.- Wien – Leipzig: Österreichischer Bundesverlag für Unterricht, Wissenschaft und Kunst, 1930. (Bd. 19-27).

Bd. 1: 13. März bis 26. Februar 1909. (Bd. 19).
Bd. 2: 27. Februar 1909 bis 31. August 1910. (Bd. 20).
Bd. 3: 5. September 1910 bis 18. Februar 1912. (Bd. 21).
Bd. 4: 19. Februar bis 30. November 1912. (Bd. 22).
Bd. 5: 1. Dezember 1912 bis 31. März 1913. (Bd. 23).
Bd. 6: 1. April bis 31. Juli 1913. (Bd. 24).
Bd. 7: 1. August 1913 bis 30. April 1914. (Bd. 25).
Bd. 8: 1. Mai bis 1. August 1914. (Bd. 26).
Bd. 9: Personenregister. (Bd. 27).