Logo der Kommission

„… ein wahrhaft patriotisches Werk der österreichischen Geschichtsforschung...“

„… ein wahrhaft patriotisches Werk der österreichischen Geschichtsforschung…“

Österreichische Staatsverträge

One of the first projects of the Commission for Modern Austrian History was a complete edition of the Austrian state treaties. Already before World War I, four volumes were published. They were supplemented by a chronological index of the treaties from 1526 until 1914 in four volumes, compiled by Ludwig Bittner.

The project was not resumed after World War I.

England. Bd.1. 1526-1748. Bearb. v. Alfred Francis Pribram.- Innsbruck: Wagner, 1907. (Bd. 3).

England. Bd.2. 1749 bis Oktober 1813 (nebst einem Anhange bis April 1847). Bearb. v. Alfred Francis Pribram.- Wien: Holzhausen, 1913. (Bd. 12).

Fürstentum Siebenbürgen (1526-1690). Bearb. v. Roderich Gooss.- Wien: Holzhausen, 1911. (Bd. 9).

Niederlande. Bd.1. Bis 1722. Bearb. v. Heinrich v. Srbik.- Wien: Holzhausen, 1912. (Bd. 10).

Ludwig Bittner: Chronologisches Verzeichnis der Österreichischen Staatsverträge. 4 Bde.
Bd.1: Die Österreichischen Staatsverträge von 1526 bis 1763.- Wien: Holzhausen, 1903 (Bd. 1)
Bd.2: Die österreichischen Staatsverträge von 1763 bis 1847.- Wien: Holzhausen, 1909 (Bd. 8).
Bd.3: Die Staatsverträge des Kaisertums Österreich und der Österreichisch-Ungarischen Monarchie von 1848 bis 1911.- Wien: Holzhausen, 1914 (Bd. 13).
Bd.4: Register mit Nachträgen (1526 bis 1914).- Wien: Holzhausen, 1917 (Bd. 15).